Vergangene Termine

Juni 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

AUSGEBUCHT - Initial-Veranstaltung: Das neue Bauvertragsrecht

Freitag, Uhr

Johann-Krane-Weg 10 48149 Münster

aus der Einladung:

"bekanntlich gilt seit dem 01.01.2018 ein neues Bauvertragsrecht.

Sowohl für Auftragnehmer als auch Auftraggeber birgt das neue Anordnungsrecht Chancen und Risiken. Das neue Anordnungsrecht ist für die Kenner der VOB/B im Wesentlichen nichts Neues. Völlig neu ist aber die Art und Weise, wie der Gesetzgeber das in das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) umgesetzt hat. Für einen Auftragnehmer bietet das erhebliches Potential, über ein Nachtragsmanagement den Auftraggeber zu „quälen“ – bis hin zu Zahlungstiteln aus einstweiligen Verfügungen. Dieses Rechtsmittel gibt es bisher im BGB nicht.

Für jeden, der für private Bauherrn schlüsselfertig baut, wird der neue „Verbraucherbauvertrag“ von Bedeutung sein.

Wir sehen es als unsere Aufgabe an, unsere Mandanten „fit“ zu machen und zu halten, um im Streitfall mit Vorsprung ins Rennen zu gehen."

Diese Ankündigung wird durch die Rechtsanwälte Stähler in einem 2,5 Stunden dauernden Vortrag eingelöst. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Gedankenaustausch bei kühlen Getränken.

Das Seminar ist durch die Architektenkammer
Nordrhein-Westfalen als Fortbildungsveranstaltung
mit 3 Stunden anerkannt.

AUSGEBUCHT - Initial-Veranstaltung: Das neue Bauvertragsrecht

Freitag, Uhr

Johann-Krane-Weg 10 48149 Münster

aus der Einladung:

"bekanntlich gilt seit dem 01.01.2018 ein neues Bauvertragsrecht.

Sowohl für Auftragnehmer als auch Auftraggeber birgt das neue Anordnungsrecht Chancen und Risiken. Das neue Anordnungsrecht ist für die Kenner der VOB/B im Wesentlichen nichts Neues. Völlig neu ist aber die Art und Weise, wie der Gesetzgeber das in das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) umgesetzt hat. Für einen Auftragnehmer bietet das erhebliches Potential, über ein Nachtragsmanagement den Auftraggeber zu „quälen“ – bis hin zu Zahlungstiteln aus einstweiligen Verfügungen. Dieses Rechtsmittel gibt es bisher im BGB nicht.

Für jeden, der für private Bauherrn schlüsselfertig baut, wird der neue „Verbraucherbauvertrag“ von Bedeutung sein.

Wir sehen es als unsere Aufgabe an, unsere Mandanten „fit“ zu machen und zu halten, um im Streitfall mit Vorsprung ins Rennen zu gehen."

 

Diese Ankündigung wird durch die Rechtsanwälte Stähler in einem 2,5 Stunden dauernden Vortrag eingelöst. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Gedankenaustausch bei kühlen Getränken.

 

Das Seminar ist durch die Architektenkammer
Nordrhein-Westfalen als Fortbildungsveranstaltung
mit 3 Stunden anerkannt.

13. Bauseminar der Fachzeitschrift Naturstein

Samstag, Uhr

Kongresshotel La Strada in Kassel

Rechtsanwalt Christoph Stähler und Rechtsanwalt Ari-Daniel Schmitz:

Hinweise für Auftragnehmer im Bereich der Anwendung von Naturwerkstein.

AUSGEBUCHT - Initial-Veranstaltung: Das neue Bauvertragsrecht

Freitag, Uhr

Johann-Krane-Weg 10 48149 Münster

aus der Einladung:

"bekanntlich gilt seit dem 01.01.2018 ein neues Bauvertragsrecht.

Sowohl für Auftragnehmer als auch Auftraggeber birgt das neue Anordnungsrecht Chancen und Risiken. Das neue Anordnungsrecht ist für die Kenner der VOB/B im Wesentlichen nichts Neues. Völlig neu ist aber die Art und Weise, wie der Gesetzgeber das in das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) umgesetzt hat. Für einen Auftragnehmer bietet das erhebliches Potential, über ein Nachtragsmanagement den Auftraggeber zu „quälen“ – bis hin zu Zahlungstiteln aus einstweiligen Verfügungen. Dieses Rechtsmittel gibt es bisher im BGB nicht.

Für jeden, der für private Bauherrn schlüsselfertig baut, wird der neue „Verbraucherbauvertrag“ von Bedeutung sein.

Wir sehen es als unsere Aufgabe an, unsere Mandanten „fit“ zu machen und zu halten, um im Streitfall mit Vorsprung ins Rennen zu gehen."

Diese Ankündigung wird durch die Rechtsanwälte Stähler in einem 2,5 Stunden dauernden Vortrag eingelöst. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Gedankenaustausch bei kühlen Getränken.

Das Seminar ist durch die Architektenkammer
Nordrhein-Westfalen als Fortbildungsveranstaltung
mit 3 Stunden anerkannt.

"Das neue Bauvertragsrecht 2018"

Freitag, Uhr

KH Recklinghausen

Fachanwalt Stephan Deckert führt in das neue Bauvertragsrecht ein, gibt eine Übersicht über das Gesetzgebungsverfahren und die Neuregelungen, hierin insbesondere Verbraucherbauvertrag, Bauhandwerkersicherung, Zustandsfeststellung bei Abnahmeverweigerung, Abschlagszahlungen, Abnahme, Anordnungsrecht, Vergütungsanpassung, einstweilige Verfügung und Baukaufrecht.

„Das neue Bauvertragsrecht 2018 (BauVG)“

Montag, Uhr

Tenbrink Ladeneinrichtungen GmbH Industriestraße 1-7 D- 48703 Stadtlohn

Die Fachanwälte für Bau- und Architektenrecht Christoph Stähler und Lukas Pröbstl referieren zu dem am 1. Januar 2018 in Kraft getretenen neuen Bauvertragsrecht mit seinen umfangreichen Neuerungen.

Der Vortrag beleuchtet nach einer Einleitung, was sich im Rahmen des allgemeinen Werkvertragsrechts geändert hat und insbesondere, was in Zukunft im Rahmen des Bauvertrages - der jetzt kodifiziert worden ist - und bei dem sog. Verbraucherbauvertrag im Blick zu behalten ist. 

Ein besonderes Schwerpunkt ruht beim Bauvertrag auf dem Anordnungsrecht (§ 650b BGB), der Vergütungsanpassung (§ 650c BGB) und der Einstweiligen Verfügung (§ 650d BGB).

Auch die wünschenswerten Harmonisierungen im Baukaufrecht und die zu besorgenden Auswirkungen auf die VOB/B werden thematisiert.

„Das neue Bauvertragsrecht 2018 (BauVG)“

Montag, Uhr

Averbeck Bau Brock 1a 48346 Ostbevern

Die Fachanwälte für Bau- und Architektenrecht Christoph Stähler und Lukas Pröbstl referieren zu dem am 1. Januar 2018 in Kraft getretenen neuen Bauvertragsrecht mit seinen umfangreichen Neuerungen.

Der Vortrag beleuchtet nach einer Einleitung, was sich im Rahmen des allgemeinen Werkvertragsrechts geändert hat und insbesondere, was in Zukunft im Rahmen des Bauvertrages - der jetzt kodifiziert worden ist - und bei dem sog. Verbraucherbauvertrag im Blick zu behalten ist. 

Ein besonderes Schwerpunkt ruht beim Bauvertrag auf dem Anordnungsrecht (§ 650b BGB), der Vergütungsanpassung (§ 650c BGB) und der Einstweiligen Verfügung (§ 650d BGB).

Auch die wünschenswerten Harmonisierungen im Baukaufrecht und die zu besorgenden Auswirkungen auf die VOB/B werden thematisiert. 

"Das neue Bauvertragsrecht 2018"

Freitag, Uhr

KH Recklinghausen

Fachanwalt Stephan Deckert führt in das neue Bauvertragsrecht ein, gibt eine Übersicht über das Gesetzgebungsverfahren und die Neuregelungen, hierin insbesondere Verbraucherbauvertrag, Bauhandwerkersicherung, Zustandsfeststellung bei Abnahmeverweigerung, Abschlagszahlungen, Abnahme, Anordnungsrecht, Vergütungsanpassung, einstweilige Verfügung und Baukaufrecht.

19. Sachverständigentage des Deutschen Fliesengewerbes

Dienstag, Uhr

Hotel Esperanto Esperantohalle Esperantoplatz 36037 Fulda

Die Rechtsanwälte Christoph Stähler Ari-Daniel Schmitz sprechen im Rahmen der Sachverständigetage zu den folgenden Themen:

7. November, 11.30 Uhr: Anerkannte Regeln der Technik!? Der Sachverständige entscheidet!?

8. November, 11.15 Uhr: Welche Auswirkung hat der Trittsicherheitsverlust auf die Vertragserfüllung des Ausführenden?

 

Forderungsmanagement am Bau

Freitag, Uhr

Frommeyer + Ziegemeyer Minden GmbH und Co. KG Elektrogroßhandlung Königstraße 172 32427 Minden

Werklohnforderung bei Auftragserteilung sichern

  • das Verhältnis zum Kunden
  • Wer ist mein Auftraggeber? Wer ist mein Ansprechpartner auf der Baustelle?
  • der richtige Umgang mit privaten Bauherren und Versicherungen

Werklohnforderung bei der Ausführung sichern

  • Bau-Soll bestimmen – Nachträge richtig stellen
  • Prüfung- und Hinweispflicht
  • Aktives Forderungsmanagement – die Bauhandwerkersicherung

Werklohnforderung durch die Abnahme sichern

  • der sichere Weg zum Werklohn
  • die Abnahme und ihre Folgen
  • der richtige Umgang mit der Abnahmeverweigerung

Werklohnforderung bei jeder Rechnung sichern

  • vom Abschlag zur Schlussrechnung
  • Leistungen prüfbar und vertragsgemäß abrechnen
  • Stundenlohnarbeiten erfolgreich durchsetzen